Medi-Sports bleibt bei Deitert

Kein Umzug ins Gewerbegebiet / Zusätzliche Parkfläche wird geschaffen / Modernisierung geplant

Gescher (js). Das Fitnesscenter Medi-Sports wird nicht umziehen, sondern bleibt am jetzigen Standort Gartenstraße 2a. Wie Inhaber Mark Höing im Gespräch mit unserer Zeitung erläuterte, sei der Mietvertrag mit dem jetzigen Vermieter Deitert verlängert worden. Dieser habe Verbesserungen - etwa bei der Parksituation - in Aussicht gestellt, so dass die Entscheidung für den Verbleib am jetzigen innenstadtnahen Standort gefallen sei. Im Mai/Juni sei eine umfangreiche Renovierung der Räume und eine Modernisierung des Geräteparkes geplant.

Wie berichtet, hatte Höing einen Umzug in die ehemaligen Sonnflor-Hallen im Gewerbegebiet Süd erwogen. Dann hätte der jetzige Mieter ("Blumenfreund") ausziehen müssen und seine geschäftlichen Aktivitäten aufgegeben. Dazu kommt es nun nicht: "Ich bin mit dem jetzigen Vermieter einig geworden und werde mit meinem Studio am bisherigen Standort bleiben". Ich möchte nicht verantwortlich sein, ein sehr gut laufendes Gewerbe zu beenden, respektive für den Verlust von 15 angestellten.

Seit zehn Jahren nutzt der Gescheraner die Obergeschosse des ehemaligen Möbelhauses für sein Fitnessstudio. Ein entscheidendes Argument für den Verbleib bei Deitert sei eine zugesagte Verbesserung bei der Parksituation: Der Vermieter werde das Lokal "Schuppen" an der Hauskampstraße abreißen und diese Fläche als zusätzlichen Parkraum für Medi-Sports herrichten. "Bis Ende Mai soll der Abriss erfolgen", berichtet Höing. Das bedeute eine wesentliche Verbesserung für die Kunden seines Studios. Bei der Standortabwägung hätten aber auch Reaktionen von Kunden und Kommunalpolitikern eine Rolle gespielt. Viele befürworteten den jetzigen Standort in Innenstadtnähe bei gleichzeitigem Erhalt der Arbeitsplätze im "Blumenfreund"-Geschäft. "All das ist in die Waagschale gekommen und hat zur jetzigen Entscheidung geführt", erläuterte Höing. In seinem Studio sind neun Mitarbeiter sozialversicherungspflichtig beschäftigt, hinzu kommen einige 450-Euro-Jobs.

Wie zum Start vor knapp zehn Jahren will Höing mit seinem über 900 Quadratmeter großen Studio weiterhin "Maßstäbe setzen". Dazu sei im Frühjahr eine umfassende Renovierung geplant. Auch neue Trends wie das "Functional Training" sollen dann bedient werden.

Newsübersicht

ÖFFNUNGSZEITEN

MO bis FR
09.00 - 21.00 Uhr

SA und SO
10.00 - 14.00 Uhr